07.09.2015

Die 6. große Strafkammer hat in dem Verfahren gegen ursprünglich 14 Angeklagte wegen wettbewerbsbeschränkender Absprachen im Zusammenhang mit dem sogenannten „Schienenkartell“ nunmehr die Hauptverhandlung gegen die verbleibenden 7 Angeklagten terminiert.

Die Hauptverhandlung beginnt am 14.09.2015 (11:00 Uhr) mit Fortsetzungsterminen am 21.09., 22.09., 28.09., 01.10., 20.10., 26.10. und 29.10.2015.

Bei den Angeklagten, gegen die nunmehr verhandelt wird, handelt es sich um 4 Mitarbeiter von Thyssen Krupp und 3 Mitarbeiter der Stahlberg Roensch GmbH mit Sitz in Seevetal.

Der Pressesprecher des Landgerichts Bochum
Talarowski
Vorsitzender Richter am Landgericht