Grundsätzlich müssen sich alle Besucher, die das Justizzentrum betreten wollen, im Eingangsbereich einer Personen- und Gepäckkontrolle unterziehen. Dies dient der Sicherheit der Besucher und der Mitarbeiter des Justizzentrums.

Das Mitführen von Waffen im technischen Sinne und sonstigen gefährlichen Gegenständen, die als Waffe eingesetzt werden können, in den gesicherten Bereich des Justizzentrums ist unzulässig.

Während der Personen- und Gepäckkontrolle haben die Besucher den Weisungen der zuständigen Mitarbeiter des Wachtmeisterdienstes Folge zu leisten. Es steht im Ermessen der Mitarbeiter des Wachtmeisterdienstes zu entscheiden, welche Gegenstände als gefährlich eingestuft werden und wie mit den Gegenständen zu verfahren ist.

Personen, die einen Herzschrittmacher oder eine Prothese tragen, zeigen dies bitte bei den Mitarbeitern der Pforte an. In diesem Fall wird die Durchsuchung durch eine Handsonde und/oder Abtasten vorgenommen.

Das Mitführen von Tieren ist aus hygienischen Gründen untersagt! Ausnahmen gelten für Diensthunde und Blindenhunde.